An- und Umbau einer Halle in der Lübbener Chaussee

Das Gebäude befindet angrenzend an das Gelände an den AWO-Erlebnishof in Beeskow. Es wird teilweise durch den Erlebnishof und teilweise als Veranstaltungsraum speziell für Jugendliche genutzt.

Durch den erhöhten Platzbedarf des Erlebnishofes ist die Schaffung einer Küche mit Essenraum notwendig. Es ist vorgesehen, einen 2-geschossigen Anbau zu errichten. Darin soll im EG ein Essenraum mit Rezeption geschaffen werden und im KG werden Räume für die Jugendveranstaltungen geplant. Weiterhin werden getrennte WC-Anlagen vorgesehen. Im Bestandsgebäude werden im EG eine Küche mit Sozialräumen entstehen.

Die komplette Heizungs- und Lüftungsanlage im Gebäude muss angepasst und umgebaut werden. Die Elektroinstallation ist anzupassen und zu erweitern.

Die Planung soll im Jahr 2019 bis zur Genehmigungsplanung abgeschlossen werden.

Die Finanzierung muss gesichert werden, dazu werden Mittel aus Förderprogrammen beantragt.

Es besteht die Möglichkeit, sich um Planungsleistungen bei der Stadtverwaltung Beeskow zu bewerben.

 

 

 

Gebäude_am_AWO_Erlebnishof

 

 

 

Vergabe von Planungsleistungen

 

Auftraggeber:

Stadt Beeskow Berliner Str. 30 in 15848 Beeskow

 

Ausführungsort:

Erlebnishof in Beeskow Lübbener Chaussee 9

 

Objektbeschreibung:

Die am Gesamtkomplex des Erlebnishofes angrenzende 2-geschossige Halle (ca. 53 m x 12 m) wird derzeit im Obergeschoss teilweise durch den Erlebnishof und das Kellergeschoss für Jugend- und Discoveranstaltungen genutzt.

Es ist ein Anbau zur Unterbringung eines Essenraumes mit Empfang im EG geplant und im KG ist die Erweiterung des Veranstaltungsbereiches mit eigenen WC-Anlagen vorgesehen.

Die vorhandene Elektroanlage ist zu prüfen und zu erweitern.

 

Planungsaufgabe:

Gebäudeplanung nach HOAI §§ 33 ff. Leistungsphasen 2-4 und erweiterbar bis LPH 8 (Nach Absicherung der Finanzierung) 

Tragwerksplanung nach HOAI §§ 49 ff. Leistungsphasen 2-4 und erweiterbar bis LPH 6 (nach Absicherung der Finanzierung)

Planung der Technischen Ausrüstung nach HOAI §§ 53 ff. Leistungsphasen 2-4 und erweiterbar bis LPH 8 (nach Absicherung der Finanzierung)

 

Bewerbungen sind zu richten an die Stadtverwaltung Beeskow Berliner Str. 30 in 15848 Beeskow.

 

Auskunft erteilen die Fachbereichsleiterin Frau Bartelt (Tel. 03366 42235), oder der Mitarbeiter Herr Nagel (Tel. 03366 42236)