Sanierung denkmalgeschütztes Gebäude "Am Bahrensdorfer See"
Steiger- und Feuerwachturm mit Krankenstation

Das seit mehreren Jahren ungenutzte Gebäude auf dem Gelände der ehem. Feuerwehrfachschule befindet sich im Eigentum der Stadt Beeskow. Es wurde in den 1930-er Jahren errichtet und 2019 als Ensemble mit dem Herrenhaus (Schloss) und der Wagenhalle mit Schulungs- und Verwaltungsgebäude als Baudenkmal eingetragen.

 

Nach der Entkernung des Gesamtgeländes und der Erschließung von Wohngrundstücken im Umfeld ist auch die Sanierung der bestehenden Gebäude geplant.

 

Es ist vorgesehen, dass Gebäude komplett unter Beachtung der denkmalrechtlichen Vorgaben zu sanieren und einer öffentlichen Nutzung als Vereinshaus für unterschiedliche Interessengruppen zuzuführen.

 

Dazu ist es erforderlich die vorhandene Bausubstanz zu untersuchen, die statischen Anforderungen zu überprüfen, nutzungsbedingte Umbauten zu planen, die komplette Installation der Elektro-, Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsanlage vorzubereiten.

Die Planungsarbeiten sollen 2020 ausgeführt werden, um eine Baugenehmigung zu beantragen und die Kosten zu ermitteln, um Finanzierungsmöglichkeiten zu prüfen und zu erschließen.

 

Es besteht die Möglichkeit, sich bei der Stadtverwaltung Beeskow um die erforderlichen Planungsleistungen zu bewerben.

 

Auftraggeber:
Stadt Beeskow, Berliner Str. 30, 15848 Beeskow


Ausführungsort:

Am Bahrensdorfer See
 

Planungsleistung:
Gebäudeplanung nach HOAI §§ 33ff. Lph 1-4, erweiterbar bis 8
Tragwerksplanung nach HOAI §§ 49ff, Lph 1-4, erweiterbar bis 6
Planung technische Ausrüstung nach HOAI §§ 53ff Lph 1-4, erweiterbar bis 8
Gutachten für Holzschutz, Brandschutzkonzept, Restauratorische Untersuchungen

 

Bewerbungen sind an die Stadtverwaltung Beeskow, Berliner Str. 30 zu richten. Auskünfte erteilen Frau Bartelt (Tel. 03366 42235) oder Herr Nagel (Tel. 03366 42236).

Steigerturm
Steigerturm