Umbau Gemeindehaus im OT Radinkendorf

 

Der in den 1980-er Jahren errichtete Rohbau wurde in den 1990-er Jahren durch die Stadt Beeskow erworben. 1999-2000 wurde das Gebäude zum Gemeindehaus mit Feuerwehrstellplatz umgebaut.


2019 erhielt der Ortsteil ein neues Feuerwehrgebäude.


Nun soll das vorhandene Gebäude zum Gemeindehaus umgebaut werden. Dazu sind Planungsleistungen erforderlich. Ziel ist es, im Jahr 2020 die Baugenehmigung zu erhalten, konkrete Kosten zu ermitteln und Finanzierungsmöglichkeiten zu erkunden.


Es besteht die Möglichkeit, sich bei der Stadtverwaltung Beeskow um die erforderlichen Planungsleistungen zu bewerben.


Auftraggeber:
Stadt Beeskow, Berliner Str. 30, 15848 Beeskow

Ausführungsort:
Radinkendorf 23 a

Planungsleistungen:
Gebäudeplanung nach HOAI §§ 33ff. LPh 2-4, erweiterbar bis 8
Tragwerksplanung nach HOAI §§ 49ff, LPh 2-4, erweiterbar bis 6
Planung technische Ausrüstung nach HOAI §§ 53ff LPh 2-4, erweiterbar bis 8
Gutachten für Holzschutz, Brandschutzkonzept


Bewerbungen sind an die Stadtverwaltung Beeskow, Berliner Str. 30 zu richten Auskünfte erteilen Frau Bartelt (Tel. 03366 42235) oder Herr Nagel (Tel. 03366 42236).

Radinkendorf
Radinkendorf