Schüler*innen wollen Mottopartys im Treibstoff feiern

16.06.2021

Bei Pizza und Brause haben Stadtverordnete und Schüler*innen in der Bibliothek Beeskow die Idee diskutiert, monatliche Partys im Jugendclub Treibstoff zu feiern. Aktuell ist der Club, der der Stadt Beeskow gehört, verpachtet, nur wenige Veranstaltungen im Jahr sind geplant. Die Schüler*innen wünschen sich eine Zusammenarbeit mit den Clubbetreibern und die Möglichkeit eigene Partys dort zu veranstalten. „Wir können uns monatliche Mottopartys für alle Jugendlichen ab 16 Jahren vorstellen“, so Julie Herrmann, Elftklässlerin am Rouanet-Gymnasium. „Mit dem Geld, das wir einnehmen, wollen wir unseren Abiball im nächsten Jahr finanzieren“. Auch andere Projekte könnten so finanziell unterstützt werden. Um Partys veranstalten zu dürfen, steht für die Jugendlichen jetzt eine Vereinsgründung an. Danach soll in einem Gespräch mit den aktuellen Clubpächtern die Zusammenarbeit ausgelotet werden. Auch über alternative Standorte wurde diskutiert. So wird die Möglichkeit von Outdoor-Partys, also Tanzen unter freiem Himmel ähnlich wie bei einem Festival, jetzt durch die Stadt geprüft. 

 

Wer als Erwachsener Lust hat, die Jugendlichen beim Planen und Veranstalten von Partys zu unterstützen, meldet sich gern bei Karolin Ring, Koordinatorin Kinderfreundliche Kommune:

 

Bild zur Meldung: © Foto: Karolin Ring