Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

27.01.2022

 

28.01.2022

 

29.01.2022

 
 
Besuchen Sie uns auf Facebook!
 
Beeskow vernetzt
Teilen auf Facebook   Instagram   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gedenken zum Volkstrauertag

Beeskow, den 15.11.2021

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, darunter auch Konfirmandinnen und Konfirmanden, hatten sich am letzten Sonntag anlässlich des Volkstrauertages zu einer Gedenkveranstaltung auf dem Hauptfriedhof Beeskow eingefunden. Vertreter der Bundeswehr, des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, des Landkreises und der Stadt Beeskow legten Kränze an den Gräberfeldern für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges nieder. In seiner Gedenkansprache erinnerte Bürgermeister Frank Steffen an die „dunkelsten Stunden der deutschen Geschichte“, die die beiden Weltkriege waren. Steffen sagte weiterhin: „Wir stehen vor den Gräbern der Soldaten, die für eine Politik des Größenwahns und der Menschenverachtung ihren Kopf hingehalten haben und ihr Leben lassen mussten. Fast ausschließlich junge Männer, die ihr Leben noch vor sich hatten.

Die unzähligen zivilen Opfer, die Mütter, Kinder, Brüder, Schwestern, Enkel, Tanten und Onkel haben ihre Ruhestätte in den Familiengräbern gefunden, die es meistens nicht mehr gibt. Die Erinnerung an sie wird in den Köpfen und Herzen der Nachkommen bewahrt.“ 

 

Pfarrerin Preckel sprach ein Gebet. 

 

Anschließend wurden auch Kränze und Blumengebinde am Mahnmal in der Breitscheidstr., dem sowjetischen Ehrenfriedhof und den Ortsteilen Neuendorf und Radinkendorf niedergelegt.

 

Bild zur Meldung: Gedenken zum Volkstrauertag